04. Die Käserei

© Archives

Die Milch gehört zu den hauptsächlichen Reichtümern des Bellevilletales und dessen Einwohner. Um sie aufzuwerten haben sich einige Dörfer eine Käserei zugelegt, oder auch "Käsereigenossenschaft", um die Milch gebührend zu verarbeiten.

Das Gebäude wurde dank der Zuschüsse der Gesellschafter 1920 gebaut. Während des Winters wird die Milch der Mitglieder gesammelt und in der Käserei des Dorfes zu Käse verarbeitet. Es werden hier Tomme- und Beaufortkäse hergestellt. Für einen Käselaib benötigt man 400 Liter Milch. Der Beaufortkäse konnte nur dank des Zusammenschlusses mehrerer Züchter in den Käsereien hergestellt werden. Das Verkaufsprodukt ist gemeinschaftlich und wird unter den Mitgliedern proportional der abgegebenen Milchmenge aufgeteilt.

Die Käseherstellung wurde im Jahr 1950 eingestellt. Seitdem wurde die ehemalige Käserei zu einem Gemeindesaal umgebaut.

Alle exklusiven News

Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie exklusiv alle News und Angebote von Saint-Martin-de-Belleville

Datenschutz